dpi logo200

Derma Protect + Innovation GmbH
Division Metalworking

Siemensstraße 6
D-88048 Friedrichshafen
Tel.: +49 (0)7541-591224
Fax: +49 (0)7541-591225

Anwender und Betreiber von Metallbearbeitungsmaschinen, die mit Metallbearbeitungsflüssigkeiten (Kühlschmierstoffen) umgehen sind nach der Gefahrstoffverordnung und deren technischen Regeln (z.B. TRGS 611) verpflichtet, ihre Fluids einer regelmäßigen Prüfung und Kontrolle zu unterziehen und gegebenfalls daraus resultierende Maßnahmen zu ergreifen.
Es liegen auch viele arbeitsschutzrechtliche und berufsgenossenschaftliche Vorschriften vor, den der Betreiber nachzukommen hat. Nicht zuletzt ist es aus Prozesssicherheitsgründen notwendig, die Metallbearbeitungsflüssigkeiten einer regelmäßigen Kontrolle zu unterziehen.

pH-Wert Kontrollinstrument

Ist ein mobiles, preiswertes und einfaches Messinstrument für die Schnellbestimmung des pH-Wertes von Metallbearbeitungsflüssigkeiten in deren Vorratsbehältern. Der pH-Wert kann schnell und einfach ermittelt werden.
Die Kalibrierung kann einfach und problemlos (mittels Kalibrierflüssigkeit und mechanischer Einstellschraube) selbst vorgenommen werden.

Leitwert (µS) Kontrollinstrument

Um aus einer Metallbearbeitungsflüssigkeit der neuen Generation optimale Leistungsparameter abrufen zu können, wie z.B. erhöhte Standzeiten und Verhinderung von Korrosion durch Salze im Rohwasser, ist eine Vollentsalzung des Ansatzwassers unbedingt erforderlich.
Mit dem Leitwert-Kontrollinstrument können Sie einfach und unkompliziert die Leitfähigkeit des Wassers überprüfen und so mögliche Schäden vermeiden.
Völlig reines Wasser leitet gar nichts. Erst gelöste Fremdstoffe wie Chloride, Sulfate oder Carbonate machen Wasser leitend. Daraus folgt: Je unreiner Wasser ist, desto höher seine elektrische Leitfähigkeit (µS).